Bei dichtem Neben überholt? Frontal-Crash auf der B16 sorgt für Schwerverletzte

Bad Abbach - Dichter Nebel hat am Mittwoch spätabends im Landkreis Kelheim für einen schweren Frontalzusammenstoß auf der B16 gesorgt.

Gegen 21.30 Uhr kam es ersten Informationen zufolge zu einem Frontal-Zusammenstoß auf der B16.
Gegen 21.30 Uhr kam es ersten Informationen zufolge zu einem Frontal-Zusammenstoß auf der B16.  © vifogra / Schuh

Nach TAG24-Informationen gibt es Hinweise dafür, dass der Unfall während eines Überholvorgangs passiert ist.

"Gegen 21.30 Uhr wurden die Kräfte zu einem Verkehrsunfall mit zwei gemeldeten Pkw und unter Beteiligung eines Lkw alarmiert. Dabei wurde zusätzlich gemeldet, dass zwei Personen wohl eingeklemmt seien", so Maximilian Neubauer, Stellvertretender Kommandant Feuerwehr Bad Abbach.

Wie sich vor Ort herausgestellt hat, war nur eine Person ins Fahrzeug eingeklemmt, musste jedoch schonend gerettet werden. Ersten Meldungen nach soll der Lenker eines roten Kleinwagens aus Richtung Kelheim kommend bei schlechten Sichtverhältnissen versucht haben, einen Lkw zu überholen.

Während dieses Vorgangs krachte der Fahrer offenbar frontal in ein entgegenkommendes schwarzes Auto und beide Fahrzeuge schleuderten von der Straße eine Böschung hinab.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden drei Personen bei dem Unfall verletzt, mindestens zwei davon schwer.

Um den genauen Ablauf des Unfalls rekonstruieren zu können, hat die Polizei die Ermittlungen übernommen.

Die beiden Fahrzeuge wurden bei dem Unfall von der Straße geschleudert.
Die beiden Fahrzeuge wurden bei dem Unfall von der Straße geschleudert.  © vifogra / Schuh

Update, 8.56 Uhr: Polizei gibt offizielle Details bekannt

Bei einem Überholmanöver im dichten Nebel ist eine Frau mit einem entgegenkommenden Auto frontal zusammengestoßen, dabei sind drei Menschen verletzt worden. Die Frau habe in Bad Abbach einen Lastwagen überholen wollen, aufgrund des Nebels habe sie offenbar das entgegenkommende Auto nicht gesehen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Frau wurde in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt, die Feuerwehr befreite sie aus dem Wrack. Die Insassen des entgegenkommenden Fahrzeugs wurden ebenfalls verletzt, eine davon schwer.

Titelfoto: vifogra / Schuh

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0