Sportcamp nimmt geflüchtete Fußball-Talente aus Ukraine auf

München/Bischofsgrün – Der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) hat in seinem Sportcamp Nordbayern geflüchtete Kader-Fußballer sowie deren Betreuer aus der Ukraine aufgenommen.

Eine Gruppe mit Jugendlichen aus der Ukraine zwischen 13 und 17 Jahren wurden vom BLSV im Sportcamp Nordbayern aufgenommen. (Symbolbild)
Eine Gruppe mit Jugendlichen aus der Ukraine zwischen 13 und 17 Jahren wurden vom BLSV im Sportcamp Nordbayern aufgenommen. (Symbolbild)  © 123RF/matimix

Insgesamt handle es sich um eine Gruppe von 49 Personen mit Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren, wie der BLSV am Freitag mitteilte.

In dem Camp in Bischofsgrün im Landkreis Bayreuth könnten die Geflüchteten nun "für vier bis sechs Wochen" wohnen und trainieren.

"Wir hoffen, dass die Jugendlichen aus der Ukraine in Bischofsgrün etwas Abstand vom schrecklichen Kriegsgeschehen in ihrer Heimat erhalten können", sagte BLSV-Präsident Jörg Ammon.

Tourismus läuft: Bayern als Urlaubsland beliebt wie eh und je
Bayern Tourismus läuft: Bayern als Urlaubsland beliebt wie eh und je

Die Fußball-Talente kommen aus dem Internat des Vereins FC Karpaty Lwiw und waren vor dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine geflohen. Zuletzt hielt sich die Gruppe in einem Sportzentrum in Polen auf, konnte dort nach BLSV-Angaben aber nicht länger bleiben.

"Ich freue mich, dass hier für die Jugendfußballmannschaft gemeinsam mit dem BLSV eine schnelle und unbürokratische Lösung gefunden werden konnte", sagte Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann (65).

Dem CSU-Politiker sei die Unterstützung der Geflüchteten "ein großes Anliegen".

Titelfoto: 123RF/matimix

Mehr zum Thema Bayern: