Weil es keiner machen wollte: Stadt eröffnet jetzt eigene Bäckerei

Wolframs-Eschenbach - Die Stadt Wolframs-Eschenbach hat jetzt eine eigene Bäckerei. Zwei Jahre lang stand die einzige Bäckerei in dem rund 3200 Einwohner zählenden Ort im Landkreis Ansbach leer. 

Die Stadt Wolframs-Eschenbach hat eine eigene kommunale Bäckerei eröffnet. (Symbolbild)
Die Stadt Wolframs-Eschenbach hat eine eigene kommunale Bäckerei eröffnet. (Symbolbild)  © Marcel Kusch/dpa

Die Stadt habe alles probiert, um einen Nachfolger zu finden, sagte der Erste Bürgermeister Michael Dörr von der Liste CSU/Unabhängige Bürger am Montag zur Eröffnung. 

Deshalb führe die Stadt diese nun als kommunales Unternehmen. 

Gut 50.000 Euro habe diese dafür in die Hand genommen.

Dörr ist zuversichtlich, dass sich die Ausgaben auszahlen werden. "Die Planung ist, dass wir nach dreieinhalb Jahren schon ins Plus kommen", sagte er. 

Die mittelfränkische Stadt betreibt bereits eine eigene Postfiliale. Das gibt es auch in anderen Orten in Deutschland.

Eine stadteigene Bäckerei ist dagegen im Freistaat nach Angaben des bayerischen Gemeindetags ein Einzelfall.

Titelfoto: Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0