Stecker im Supermarkt gezogen: Fleischware über Feiertage vergammelt

Schweinfurt - Ein Unbekannter hat in einem Supermarkt in Schweinfurt den Stecker eines Kühlfaches gezogen und damit Fleisch- und Wurst im Wert von fast 800 Euro unbrauchbar gemacht.

Die Kühlung der Waren wurde dadurch unterbrochen (Symbolfoto).
Die Kühlung der Waren wurde dadurch unterbrochen (Symbolfoto).  © 123rf/vvoennyy

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte der Unbekannte am Donnerstag der vergangenen Woche zwei Stecker der Stromversorgung des Supermarktes gezogen.

Dadurch wurde die Kühlung der Fleisch- und Wurstware unterbrochen.

Aufgrund der Feiertage wurde die unterbrochene Stromversorgung erst am Samstag bemerkt.

Fleisch- und Wurstwaren müssen vor dem Verkauf ständig gekühlt werden, da diese Kühlkette für fast drei Tage unterbrochen wurde, durfte die Ware nicht mehr verkauft werden, so die Polizei.

Titelfoto: 123rf/vvoennyy

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0