Sturzflut: Landshut versinkt nach schwerem Gewitter im Schlamm

Von Benjamin Brown

Landshut - Am Morgen nach dem schweren Unwetter haben in Landshut die Aufräumarbeiten begonnen.

Sturzbäche überfluteten weite Teile von Landshut und ließen vielerorts die Keller volllaufen.
Sturzbäche überfluteten weite Teile von Landshut und ließen vielerorts die Keller volllaufen.  © NEWS5 / Bauernfeind

Viele Straßen waren am Mittwochmorgen verschlammt, die Straßenreinigung musste Dreck entfernen, wie die Polizei mitteilte.

Man gehe aber davon aus, dass der Großteil der Arbeiten im Laufe des Vormittags abgeschlossen werde. Länger dürfe derweil das Auspumpen zahlreicher Keller dauern, die durch Starkregen und Überschwemmungen vollgelaufen seien.

Am Dienstagabend seien kurz vor Anpfiff des EM-Fußballspiels Deutschland gegen England Starkregen, Blitz und Donner über der Stadt aufgezogen.

Goldbarren in Plastiktüte vor Haustüre abgestellt: Betrüger hauen Seniorin übers Ohr
Bayern Goldbarren in Plastiktüte vor Haustüre abgestellt: Betrüger hauen Seniorin übers Ohr

Es gab Sturzbäche, verschlammte Straßen, weggeschwemmte Autos, ausgespülte Gullydeckel, umgestürzte Bäume, vollgelaufene Keller, beschädigte Stromkästen und Öltanks, wie der Lagedienst der integrierten Leitstelle Landshut, Mirko Olzem, die Situation beschrieb.

Wasser hat nach starkem Regen die Innenstadt von Landshut überflutet.
Wasser hat nach starkem Regen die Innenstadt von Landshut überflutet.  © Claudia Hagn/dpa

Die Stadt Landshut spricht von einem "hundertjährlichen Ereignis". Innerhalb von nur einer halben Stunde seien 57 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gefallen.

Titelfoto: Claudia Hagn/dpa

Mehr zum Thema Bayern: