Tankstellenüberfall geht schief: Kassiererin greift Messer, Kunden packen Täter

Bamberg - Der Überfall auf eine Tankstelle in Oberfranken ist für den 38-jährigen Täter ordentlich in die Hose gegangen.

Der erheblich alkoholisierte Mann wurde von der Polizei schließlich festgenommen. (Symbolbild)
Der erheblich alkoholisierte Mann wurde von der Polizei schließlich festgenommen. (Symbolbild)  © Johannes Neudecker/dpa

Wie die Polizei am Montag mitteilt, geschah der Vorfall bereits am Mittwochabend gegen 20.25 Uhr.

Der Täter ging mit einem Messer bewaffnet in eine Tankstelle in der Villachstraße. Dort forderte er die Herausgabe des Bargeldes.

"Einer 37-jährigen Angestellten und einem 48-Jährigen, der sich im Kassenbereich aufhielt, gelang es, dem Beschuldigten bei günstiger Gelegenheit das Messer abzunehmen", heißt es in der Mitteilung.

"Drei Kunden, die zu diesem Zeitpunkt den Verkaufsraum der Tankstelle betraten, erkannten die Situation und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei, die zwischenzeitlich von der Kassiererin alarmiert wurde, fest."

Alle Beteiligten blieben bei dem Vorfall unverletzt. Lediglich die Kassiererin zog sich einen Kratzer an der Hand zu. Die Polizei nahm den erheblich alkoholisierten 38-Jährigen fest.

Der polizeilich bereits mehrfach in Erscheinung getretenen Mann ist inzwischen aufgrund seines psychischen Zustandes in einer forensischen Einrichtung untergebracht worden.

Titelfoto: Johannes Neudecker/dpa

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0