Umfrage zur Bundestagswahl: CSU in Bayern deutlich vor den Grünen

München - Die CSU hat bei den Wählern in Bayern einer neuen Umfrage zufolge wieder an Boden gewonnen - während die Grünen in der Gunst sanken.

Optimistisch: Armin Laschet (60, l.), CDU-Kanzlerkandidat, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, mit Markus Söder (54), CSU-Vorsitzender und Ministerpräsident von Bayern.
Optimistisch: Armin Laschet (60, l.), CDU-Kanzlerkandidat, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, mit Markus Söder (54), CSU-Vorsitzender und Ministerpräsident von Bayern.  © Kay Nietfeld/dpa

Im neuesten "Wählercheck" im Auftrag der Sendung "17:30 Sat.1 Bayern" käme die Partei von Ministerpräsident Markus Söder (54) bei der Bundestagswahl im September auf 34 % der Wählerstimmen (Mai: 32, April: 34). Die Grünen kämen nur noch auf 22 % (Mai: 26, April: 25 %).

Unions-Spitzenkandidat Armin Laschet (60, CDU) verdrängt in der Wählergunst im Freistaat die Grünen-Bewerberin Annalena Baerbock (40) deutlich.

Auf die Frage "Wenn Sie persönlich darüber entscheiden könnten, wer wäre Ihnen dann als Kanzler/in am liebsten?" nennen 24 % Laschet, 19 % Baerbock und 17 % den SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz (63).

Gaststätten haben offen - doch keiner will mehr bedienen
Bayern Gaststätten haben offen - doch keiner will mehr bedienen

Im Mai hatte Baerbock mit 28 % an der Spitze gelegen und Laschet mit 18 % dahinter. Scholz kam auf 13 %.

Die "langfristigeren wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftlichen Folgen der Pandemie zu beseitigen", trauen die Bürger am ehesten der Union zu: 46 % nennen CDU/CSU, 26 % die SPD, 26 % die Grünen, 14 % die FDP, 11 % die AfD, 8 % die Freien Wähler, und 3 % die Linke (Mehrfachnennungen möglich).

Wäre am nächsten Sonntag Bundestagswahl, würden sich die Bayern wie folgt entscheiden: 34 % CSU, 22 % Grüne, 11 % FDP, 10 % SPD, 9 % AfD, 5 % Freie Wähler, 3 % Linkspartei, 5 % Sonstige.

Titelfoto: Kay Nietfeld/dpa

Mehr zum Thema Bayern: