Von hinten mit Auto erfasst: Jogger stirbt im Straßengraben

Markt Berolzheim - Im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ist es am Donnerstagabend zu einem tragischen Unfall mit einem Toten gekommen.

Rettungskräfte kämpften um das Leben des Joggers. Am Ende konnten sie ihn allerdings nicht mehr retten.
Rettungskräfte kämpften um das Leben des Joggers. Am Ende konnten sie ihn allerdings nicht mehr retten.  © vifogra / Goppelt

Nach TAG24-Informationen war gegen 19 Uhr ein 51-jähriger Jogger auf einer gänzlich unbeleuchteten Ortsverbindungsstraße zwischen Markt Berolzheim und Trommetsheim unterwegs.

Der Fahrer eines Alfa Romeo fuhr zeitgleich von Trommetsheim kommend in dieselbe Richtung - der Jogger war also nach bisherigen Erkenntnissen auf der falschen Seite der Straße unterwegs.

Der Autofahrer übersah offenbar aufgrund der dunklen und schlecht erkennbaren Kleidung den 51-Jährigen und erfasste ihn von hinten.

Corona-Inzidenz in Bayern sinkt: Drei Landkreise noch über der 1000er-Schwelle
Bayern Corona-Inzidenz in Bayern sinkt: Drei Landkreise noch über der 1000er-Schwelle

Das Unfallopfer schlug durch die Wucht des Aufpralls gegen die Windschutzscheibe und wurde anschließend in den Straßengraben geschleudert.

Eine Autofahrerin, die den Unfall beobachtet hatte, sowie ein weiterer Mann versuchten mit allen Mitteln, den Verletzten noch vor dem Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte zu versorgen.

Trotz der Reanimationsmaßnahmen starb der 51-Jährige noch vor Ort. Der Unfallfahrer selbst blieb unverletzt, erlitt aber einen schweren Schock und musste ebenfalls von Rettungsdienst und Kriseninterventionsteam betreut werden. Ein von der Staatsanwaltschaft angeordneter Gutachter unterstützt die Polizei bei der Klärung des genauen Hergangs.

Titelfoto: vifogra / Goppelt

Mehr zum Thema Bayern: