Was in diesen Plastikflaschen und Kanistern ist, hat ein Nachspiel!

Füssen - Es ist ein Fund mit Folgen: Rund 810 Liter hochprozentigen Alkohol haben Zollbeamte in zwei Transportern am deutsch-österreichischen Grenzübergang Füssen-Ziegelwies entdeckt!

Rund 810 Liter hochprozentigen Alkohol haben Beamte in Transportern am deutsch-österreichischen Grenzübergang Füssen-Ziegelwies entdeckt.
Rund 810 Liter hochprozentigen Alkohol haben Beamte in Transportern am deutsch-österreichischen Grenzübergang Füssen-Ziegelwies entdeckt.  © Hauptzollamt Augsburg

Die Schmuggler hätten den Alkohol in Hunderte Plastikflaschen und 20 Kanister umgefüllt, teilte das zuständige Hauptzollamt am Donnerstag mit.

Die beiden kontrollierten Fahrer hätten in der Nacht zum Dienstag in Bayern zunächst angegeben, auf ihrem Weg von Albanien nach Großbritannien keine steuerpflichtigen Waren dabeizuhaben. 

Als die Zöllner misstrauisch an den Flaschen rochen, wehte ihnen der Alkoholgeruch entgegen.

Da für die Durchfahrt der Waren in Deutschland eigentlich eine Alkoholsteuer von über 4200 Euro fällig wäre, wurden die Behälter sichergestellt. 

Gegen einen der beiden Fahrer, der sich als Inhaber einer Transportfirma auswies, wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet und von ihm eine Sicherheitsleistung von rund 7000 Euro verlangt.  

Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Hauptzollamt Augsburg

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0