Wegen Bombenentschärfung: Sperrung der A96 bei Gilching

Gilching - Wegen der Entschärfung einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wird am Freitag ein Abschnitt der Autobahn 96 bei Gilching im Landkreis Starnberg zeitweise gesperrt.

Am Freitag wird der Verkehr in der Nähe des Sonderflughafens Oberpfaffenhofen umgeleitet. (Symbolbild)
Am Freitag wird der Verkehr in der Nähe des Sonderflughafens Oberpfaffenhofen umgeleitet. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Ab 10 Uhr wird der Verkehr Richtung München bei der Ausfahrt Wörthsee und der Verkehr in Richtung Lindau bei der Ausfahrt Argelsried abgeleitet, wie die Polizei am Donnerstagabend mitteilte.

Es sei mit erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich Gilching/Wessling zu rechnen.

Die Bombe sei am Donnerstag bei Kanalbauarbeiten in unmittelbarer Nähe des Sonderflughafens Oberpfaffenhofen entdeckt worden.

Die Entschärfung findet den Angaben zufolge am Freitag um 11 Uhr statt. In einem Radius von 500 Metern um den Fundort würden ab 8 Uhr zahlreiche Gebäude evakuiert.

Mitarbeiter von dort ansässigen Firmen könnten ihre Büros nicht nutzen.

Update, 13.39 Uhr: Autobahn wieder freigegeben

Nach der Entschärfung einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist die Autobahn 96 München-Lindau bei Gilching (Landkreis Starnberg) wieder freigegeben worden. Der befürchtete kilometerlange Stau sei ausgeblieben, sagte ein Sprecher am Freitagmittag. Die Entschärfung sei mit einer guten Stunde deutlich schneller gegangen, als gedacht.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0