Verletzt ins Krankenhaus: "Black Hawk" der US-Armee weht Fahrradfahrer auf die Straße

Weiden - Ein Hubschrauber der US-Armee hat einem Bericht zufolge einen Mann im oberpfälzischen Weiden umgeweht und verletzt.

Ein Black-Hawk-Hubschrauber der US Army hat laut Berichten einen Senioren vom Fahrrad geweht. (Archiv)
Ein Black-Hawk-Hubschrauber der US Army hat laut Berichten einen Senioren vom Fahrrad geweht. (Archiv)  © EPA/Marcin Bielecki

Wie "Der neue Tag" in der Donnerstagausgabe berichtete, schleuderte der Abwind des Helikopters, der einen Landeplatz auf dem Dach des Klinikums anflog, den 85-Jährigen von seinem Rad auf die Straße. 

Der Mann erlitt demnach mehrere Schürfwunden und musste wegen der Einnahme eines Blutverdünners im Krankenhaus behandelt werden.

"Unsere Rettungshubschrauber Black Hawk wirbeln schon viel Luft auf", sagte ein Sprecher der US-Armee-Garnison im benachbarten Grafenwöhr der Zeitung. 

So etwas sei vorher nie passiert. Er gehe davon aus, dass bei dem Vorfall am 23. Juli verschiedene unglückliche Umstände zusammengekommen seien.

"Wir wollen ihm gute Besserung wünschen", sagte der Sprecher. "Wenn etwas wäre, stehen wir dafür gerade."

Titelfoto: EPA/Marcin Bielecki

Mehr zum Thema Bayern:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0