Betrunken und bettfertig: 61-Jähriger hält auf Grünstreifen ein Schläfchen

Helmstedt - Am Sonntagnachmittag beschloss ein stark angetrunkener Mann, spontan auf dem Grünstreifen neben einer Straße ein Schläfchen zu halten.

Nachdem ein 61-Jähriger mit einem Pedelec gestürzt war, hielt er prompt ein Schläfchen auf einem Grünstreifen. (Symbolbild)
Nachdem ein 61-Jähriger mit einem Pedelec gestürzt war, hielt er prompt ein Schläfchen auf einem Grünstreifen. (Symbolbild)  © 123RF/rioblanco

Gegen 13.55 Uhr fiel der 61-Jährige Augenzeugen auf, wie er auf der Emmerstedter Landstraße (Niedersachsen) mit seinem Pedelec gestürzt war.

Anschließend hatte er aber seine Fahrt kurz fortgesetzt, bevor er schließlich beschloss, sich auf dem Grünstreifen schlafen zu legen, wie die Polizei Wolfsburg mitteilte.

Dort wurde der Betrunkene auch von den Beamten angetroffen. Die Polizisten rüttelten den Radfahrer dann wach und führten einen Atemalkoholtest durch. Die Schlafmütze hatte stattliche 3,14 Promille intus!

Goecke kehrt nach Hundekot-Attacke an die Oper Hannover zurück
Niedersachsen Goecke kehrt nach Hundekot-Attacke an die Oper Hannover zurück

Der 61-Jährige wurde daraufhin zum Ausnüchtern ins Helmstedter Klinikum gebracht. Dort musste er außerdem einen Bluttest durchführen lassen.

Der Mann wird sich demnächst vor Gericht wegen Trunkenheit am Steuer verantworten müssen.

Titelfoto: 123RF/rioblanco

Mehr zum Thema Niedersachsen: