Eingewickelt in zwei Müllsäcke! Jäger macht gruselige Entdeckung

Giesen - Ein Jäger hat im niedersächsischen Giesen (Landkreis Hildesheim) einen toten Dackel gefunden.

Auf einer Wiese in Giesen wurde das tote Tier entdeckt. (Symbolbild)
Auf einer Wiese in Giesen wurde das tote Tier entdeckt. (Symbolbild)  © Bodo Schackow/ZB/dpa

Ermittler untersuchten nun, ob der junge Hund möglicherweise getötet wurde, sagte ein Polizeisprecher.

Das Tier sei am Sonntagnachmittag, eingewickelt in zwei Müllsäcke, auf einer Wiese gefunden worden.

Bei einer ersten Untersuchung in einem Tierheim sei kein Chip unter der Haut entdeckt worden, auf dem Hinweise zu seinem Besitzer gespeichert sein könnten.

Haltbarkeit überschritten: Fast zwei Millionen Masken unbrauchbar
Niedersachsen Haltbarkeit überschritten: Fast zwei Millionen Masken unbrauchbar

Demnach handelte es sich wohl um ein Tier mit schwarzbraunem Fell. Außerdem dürfte es sich um einen Rüden gehandelt haben.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Wer eine verdächtige Beobachtung gemacht hat oder Hinweise zu den Eigentümern des Tieres geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 05066/9850 bei der Polizei Sarstedt oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Titelfoto: Bodo Schackow/ZB/dpa

Mehr zum Thema Niedersachsen: