Enkel gesteht Familie, seine Großmutter getötet zu haben: Leiche in Delmenhorst entdeckt

Delmenhorst - Am Sonntag hat ein in Delmenhorst lebender 22-jähriger Mann seiner Familie in Rheinland-Pfalz gestanden, seine Großmutter getötet zu haben.

Die tote Frau wurde in der Jahnstraße entdeckt.
Die tote Frau wurde in der Jahnstraße entdeckt.  © Nonstopnewsv

Die Angehörigen alarmierten den Notruf. Umgehend suchte die Polizei den möglichen Tatort - ein Einfamilienhaus in der Jahnstraße - auf, hieß es am Montag in einer Mitteilung.

Die Beamten wurden wohl schnell fündig. Die leblose 80-jährige Frau lag außerhalb des Hauses. Ihr sei offensichtlich Gewalt angetan worden, heißt es.

Ein alarmierter Notarzt konnte den Angaben nach nur noch ihren Tod feststellen.

Tafeln in Niedersachsen schlagen Alarm: Die Nachfrage ist zu groß
Niedersachsen Tafeln in Niedersachsen schlagen Alarm: Die Nachfrage ist zu groß

Der Bereich um das Einfamilienhaus wurde abgesperrt.

Laut Polizei habe der geständige Enkel mit der toten Frau zusammen in dem Haus gelebt. Er wurde leicht verletzt angetroffen, vorläufig festgenommen und zunächst mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg am Montag einem Haftrichter vorgeführt und anschließend wegen verminderter Schuldfähigkeit einstweilig in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Die Maßnahmen vor Ort waren erst am frühen Montagmorgen gegen 2 Uhr abgeschlossen.

Titelfoto: Nonstopnews

Mehr zum Thema Niedersachsen: