Fähre mit 95 Passagieren auf Grund gelaufen, Wasserschutzpolizei ermittelt

Wangerooge - Die vor der Nordseeinsel Wangerooge auf Grund gelaufene Fähre ist wieder frei und liegt nun im Hafen der ostfriesischen Insel.

Die Passagiere konnten das Schiff über eine Leiter verlassen, mussten allerdings ihre Koffer vorerst zurücklassen.
Die Passagiere konnten das Schiff über eine Leiter verlassen, mussten allerdings ihre Koffer vorerst zurücklassen.  © Peter Kuchenbuch-Hanken/dpa

Das Fahrgastschiff sei mit dem Hochwasser in der Nacht zum Freitag wieder freigekommen, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn (DB) am Freitag, die den Fährverkehr zwischen Wangerooge und Harlesiel betreibt.

Am Schiff sei ein Schaden festgestellt worden. Dieser müsse nun weiter begutachtet und wahrscheinlich in einer Werft repariert werden.

Laut der Bahnsprecherin sei die Fähre auf Grund gelaufen, da die Hafeneinfahrt versandet war. Die Wasserschutzpolizei nahm Ermittlungen auf, machte zunächst aber keine Angaben zur Ursache.

Entwarnung in Braunschweig: Zwei Weltkriegsbomben wurden entschärft
Niedersachsen Entwarnung in Braunschweig: Zwei Weltkriegsbomben wurden entschärft

Die 95 Passagiere der Fähre wurden mit Hilfe der Besatzung bereits am Donnerstagabend an Land gebracht, wie das Wasser- und Schifffahrtsamt Wilhelmshaven bereits am Donnerstagabend mitteilte. Die Passagiere verließen das Schiff über eine Leiter.

Wegen der Versandung der Hafeneinfahrt und des Ausfalls des Fahrgastschiffes kommt es am Freitag und in den kommenden Tagen zu Änderungen im Fahrplan des Fährverkehrs, wie die Bahn mitteilte.

Originaltext: 31. März, 22.19 Uhr, zuletzt aktualisiert: 1. April, 9.34 Uhr

Titelfoto: Peter Kuchenbuch-Hanken/dpa

Mehr zum Thema Niedersachsen: