Frau lag tot in ihrer Wohnung: Polizei nimmt 27-Jährigen in Italien fest

Rieste - Nach einem mutmaßlichen Tötungsdelikt im niedersächsischen Rieste (Landkreis Osnabrück) hat die Polizei mit einem Foto nach dem Tatverdächtigen gefahndet. Er wurde am Donnerstag in Italien festgenommen.

Nach dem 27-Jährigen aus Rieste wurde gesucht.
Nach dem 27-Jährigen aus Rieste wurde gesucht.  © Polizei
Gesucht wurde der 27-jährige Michael S. aus Rieste, der vermutlich mit einem roten Ford Focus vom Tatort geflüchtet war.

Der Mann wurde von den Behörden wie folgt beschrieben:

  • 190 cm groß
  • kräftige, korpulente Statur
  • rötliche Haare
  • Brillenträger

Nach dem Stand der Ermittlungen ging von dem flüchtigen Mann aber keine Gefahr für die Bevölkerung aus.

Sanierung und Neubau: Niedersachsen gibt bis zu 27 Millionen Euro für neue Radwege aus
Niedersachsen Sanierung und Neubau: Niedersachsen gibt bis zu 27 Millionen Euro für neue Radwege aus

Wer den Gesuchten oder sein Fahrzeug erkenne, sollte sich umgehend bei der Polizei in Osnabrück unter der Telefonnummer 0541/327-2115 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

27-Jähriger gilt als Tatverdächtiger

Die Polizei fahndet nach dem Mann aus Rieste. (Symbolbild)
Die Polizei fahndet nach dem Mann aus Rieste. (Symbolbild)  © Daniel Reinhardt/dpa

Der Hintergrund: Am Sonntag wurde eine 82-jährige Frau aus Rieste tot in ihrer Wohnung in der Krahnstraße gefunden.

Die Polizei ging schnell von einem unnatürlichen Tod durch Fremdeinwirkung aus. Der Tatort wurde daraufhin weiträumig abgesperrt, die Staatsanwalschaft Osnabrück nahm erste Ermittlungen auf, die Polizei richtete umgehend eine Mordkommission ein.

Das Opfer wurde noch am Sonntag obduziert. Bereits am Montag richtete sich der Tatverdacht dann gegen den 27-jährigen Mann aus Rieste. Von ihm fehlte vorerst aber noch jede Spur. Eine Fahndung der Polizei führte in den ersten Tagen nach der Tat aber nicht zum Erfolg, sodass eine Fahndung nach dem Mann ausgeschrieben wurde.

Defekt nach 135 Millionen Euro Sanierung: So geht es für die Gorch Fock weiter
Niedersachsen Defekt nach 135 Millionen Euro Sanierung: So geht es für die Gorch Fock weiter

Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an. Noch ist auch unklar, in welchem Verhältnis das Opfer und der Tatverdächtige zueinander standen.

Update, 26. August, 19.28 Uhr: Gesuchter Mann in Italien festgenommen

Der tatverdächtige Mann wurde am Donnerstag in Italien festgenommen. Wie die Polizei in Osnabrück mitteilte, werde die Staatsanwaltschaft nun die Auslieferung des 27-Jährigen nach Deutschland beantragen.

Zum Hintergrund der Tat machte die Behörden noch keine weiteren Angaben. Die Ermittlungen der Mordkommission laufen weiter.

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa, Polizei (Bildmontage)

Mehr zum Thema Niedersachsen: