Friseurin wäscht Mann die Haare, dann muss sie ins Krankenhaus

Delmenhorst - In einem niedersächsischen Friseursalon hat es am Freitagnachmittag einen sowohl ungewöhnlichen als auch äußerst gefährlichen Zwischenfall gegeben. 

Die Frau hatte dem Kunden die Haare gewaschen. (Symbolbild)
Die Frau hatte dem Kunden die Haare gewaschen. (Symbolbild)  © Denise Hasse/123rf

Wie die Polizei Delmenhorst am Samstag mitteilte, wurden dabei drei Mitarbeiter leicht verletzt.

Der Grund: Während eine Mitarbeiterin einem Kunden die Haare wusch, fiel dem 60-Jährigen plötzlich eine Schreckschusswaffe aus der Jackentasche. Beim Aufprall auf den Boden löste sich aus dem ungesicherten Revolver ein Schuss. 

Nach dem lauten Knall breitete sich zudem im Salon Reizgas aus. 

Die drei Mitarbeiter im Alter von 23, 30 und 58 Jahren wurden mussten anschließend mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gegen den Kunden wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung ein Strafverfahren eingeleitet. Seine Schusswaffe musste er vorerst abgeben. 

Titelfoto: Denise Hasse/123rf

Mehr zum Thema Niedersachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0