Güterzüge kollidieren: ICE-Verbindung Hannover-Berlin gesperrt

Gifhorn - Zwei Güterzüge sind am Donnerstagmorgen nahe Gifhorn kollidiert.

Bei dem Unfall wurde ein Waggon beschädigt, der explosives Propangas enthält.
Bei dem Unfall wurde ein Waggon beschädigt, der explosives Propangas enthält.  © Bundespolizeiinspektion Hannover/dpa

Bei dem Unglück in Niedersachsen wurden mehrere Waggons beschädigt, Gas trat am Unfallort aus und mehrere 100 Meter Oberleitung wurden heruntergerissen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte.

Ein Güterzug habe wegen eines Haltesignals gestoppt, dann sei ein dahinter fahrender Güterzug aus bisher ungeklärter Ursache aufgefahren. Der Lokführer des aufgefahrenen Zuges wurde dabei verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, der Lokführer des vorderen Zuges wurde leicht verletzt.

Durch die Kollision zwischen den Orten Leiferde und Dalldorf sprangen mehrere Waggons aus dem Gleis und kippten teilweise um. Aus mindestens einem beschädigten Waggon des auffahrenden Zuges trete derzeit explosives Propangas aus, sagte der Feuerwehrsprecher am Morgen.

Lebensmittel-Verschwendung: Wer nicht aufisst, muss in diesen Restaurants extra zahlen
Niedersachsen Lebensmittel-Verschwendung: Wer nicht aufisst, muss in diesen Restaurants extra zahlen

Es werde derzeit noch erkundet, um wie viel Gas es sich handele. Für die Bevölkerung gehe jedoch keine Gefahr davon aus, da die Unfallstelle mitten in einem Waldstück liege.

Die Aufräumarbeiten an der Strecke werden laut Angaben der Feuerwehr andauern.

Bahnverkehr für mehrere Tage lahmgelegt

Die Aufräumarbeiten sollen über einen Tag lang andauern.
Die Aufräumarbeiten sollen über einen Tag lang andauern.  © Fernando Martinez Lopez/TNN/dpa

Wegen des Unfalls wurde die Strecke in beide Richtungen für den Zugverkehr gesperrt. Davon betroffen ist auch die wichtige ICE-Verbindung zwischen Hannover und Berlin.

Das könnte nach Einschätzung der Bundespolizei noch für einige Tage so bleiben.

"Der Bahnverkehr wird in den nächsten Tagen nach ersten Einschätzungen nicht rollen", sagte ein Polizeisprecher. Die Züge müssten geborgen, die Oberleitung repariert werden - und unklar sei noch, ob die Schienen und der Untergrund betroffen seien.

Polizei kommt Brandstifter in Ofen auf die Schliche: 22-Jähriger festgenommen
Niedersachsen Polizei kommt Brandstifter in Ofen auf die Schliche: 22-Jähriger festgenommen

Aufgrund des Unfalls entfielen wichtige Haltepunkte des ICEs, wie etwa Wolfsburg, Göttingen und Kassel-Wilhelmshöhe. Die meisten Expresszüge werden umgeleitet, hieß es.

Erstmeldung: 8.22 Uhr, aktualisiert um 12.15 Uhr und um 14.15 Uhr.

Titelfoto: Fernando Martinez Lopez/TNN/dpa

Mehr zum Thema Niedersachsen: