Das wird teuer! 46-Jähriger high, ohne Führerschein und mit falschen Kennzeichen erwischt

Helmstedt - Am Samstagabend ging der Helmstedter Polizei ein zugedröhnter Autofahrer ins Netz.

Die Polizei in Helmstedt erwischte am Samstag einen Autofahrer, der einiges auf dem Kerbholz hatte. (Symbolbild)
Die Polizei in Helmstedt erwischte am Samstag einen Autofahrer, der einiges auf dem Kerbholz hatte. (Symbolbild)  © 123RF/mikphoto

Die Beamten unterzogen den 46-Jährigen gegen 22.30 Uhr einer Routine-Kontrolle, als ihnen einige Ungereimtheiten auffielen.

Zum einen stellten sie fest, dass die angebrachten Kennzeichen zu einem anderen Auto gehörten, zudem war das Fahrzeug nicht zugelassen. Einen Führerschein besaß der Fahrer nicht.

Doch damit nicht genug: "Da der Mann zudem körperliche Auffälligkeiten zeigte und der Verdacht auf eine Beeinflussung von Betäubungsmitteln bestand, wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt", erklärte ein Polizeisprecher am Sonntag.

"Massen-Erschießungen und Jagd auf Kinder": Holocaust-Überlebender lobt Polizei
Niedersachsen "Massen-Erschießungen und Jagd auf Kinder": Holocaust-Überlebender lobt Polizei

Der Test verlief positiv, woraufhin dem 46-Jährigen im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde.

Gegen ihn laufen nun Verfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss, wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie Urkundenfälschung.

Titelfoto: 123RF/mikphoto

Mehr zum Thema Niedersachsen: