Schlag gegen internationalen Rauschgifthandel: Festnahmen in mehreren Bundesländern

Braunschweig - Am Dienstag in den frühen Morgenstunden gelang der Zentralen Kriminalinspektion Braunschweig und der Staatsanwaltschaft Braunschweig eine langfristig geplante länderübergreifende Durchsuchungs- und Festnahmeaktion im Großraum Braunschweig, Wolfsburg und Magdeburg.

Neben Drogen wurden auch Bargeld und andere Vermögenswerte gefunden. (Symbolbild)
Neben Drogen wurden auch Bargeld und andere Vermögenswerte gefunden. (Symbolbild)  © 123rf.com/Sergei Fuss

Zeitgleich durchsuchten 160 Einsatzkräfte zehn Objekte, teilweise durch schlagartiges Betreten. Ihr Ziel: Eine europaweit organisiert agierende Tätergruppierung aus Wolfsburg, die im dreistelligen Kilo-Bereich mit Drogen handelte.

Gefunden wurden rund vier Kilo Marihuana, 50 Gramm Kokain, etliche Ecstasypillen, Bargeld in Höhe von 30.000 Euro, zwei hochwertige Fahrzeuge und weitere Vermögenswerte im Wert von circa 720.000 Euro. Alles wurde sichergestellt. Die Vermögensermittlungen dauern an.

Mindestens acht Beschuldigte verschiedener Nationalitäten waren an den kriminellen Machenschaften der Bande abwechselnd beteiligt

Die Ermittler legen ihnen zur Last, seit mindestens 2019 Betäubungsmittel gewerbs- und bandenmäßig nach Deutschland geschmuggelt zu haben.

Mit den Suchtmitteln betrieben sie "florierenden" illegalen Handel.

Gegen 6 Uhr klickten am Dienstag schließlich die Handschellen. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig beantragte auf Grundlage der bisherigen Ermittlungsergebnisse zahlreiche weitere Durchsuchungsanordnungen sowie fünf Haftbefehle, die bereits vollstreckt wurden.

Razzia in der Lausitz

Es gibt außerdem einen weiteren Fahndungserfolg: Bei Durchsuchungen in der Lausitz hat die Polizei nach eigenen Angaben mehr als 80 Kilo Drogen im Wert von 1,1 Millionen Euro sichergestellt.

Insgesamt neun Objekte wurden in Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz), Finsterwalde und Lichterfeld-Schacksdorf (beide Elbe-Elster) durchsucht, dabei größere Mengen Marihuana, Kokain, Crystal Meth und Ecstasy-Pillen gefunden.

Titelfoto: 123rf.com/Sergei Fuss

Mehr zum Thema Niedersachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0