Feuerwehr findet tote Frau und verletztes Kind bei Brand in Wohnung

Scholen - Tödliches Feuerdrama im Landkreis Diepholz! Bei einem Feuerwehreinsatz in Scholen ist am Montag eine Frau tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden.

Die Einsatzkräfte fanden die tote Mutter in der Wohnung.
Die Einsatzkräfte fanden die tote Mutter in der Wohnung.  © NonstopNews / Sandra Beckefeldt

Ihr zehnjähriges Kind, das ebenfalls in der Wohnung war, wurde wegen einer leichten Rauchgasvergiftung vor Ort behandelt, teilte der Großbrandmeister der Samtgemeinde Schwaförden am Montagabend mit.

Das Feuer hatte sich in der Küche gebildet und in der Wohnung ausgebreitet.

Nach Angaben der Feuerwehr sollen etwas auf dem Herd geschmort haben.

"Wir brauchen dringend Blut": Rotes Kreuz und Kliniken schlagen Alarm
Niedersachsen "Wir brauchen dringend Blut": Rotes Kreuz und Kliniken schlagen Alarm

Zudem hätten sich geschmolzene Plastikflaschen auf der Herdplatte befunden. 

Die Rauchmelder hatten war zwar Alarm geschlagen, die Nachbarn bemerkten dies wohl aber erst zu spät.

Ob die 43-Jährige vor oder nach Entstehen des Rauches starb, blieb zunächst unklar.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Update, 8.05 Uhr: Mutter starb bereits vor dem Brand

Wie ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen erklärte, sei die 43-jährige Frau nach ersten Erkenntnissen schon vor dem Brand gestorben. Wie lange vorher, sei aber noch unklar.

Titelfoto: NonstopNews / Sandra Beckefeldt

Mehr zum Thema Niedersachsen: