Stauende übersehen! Fahrer wird eingeklemmt und stirbt noch vor Ort

Hannover - Bei einem schweren Autounfall auf der A7 bei Hannover ist am Dienstag ein Lkw-Fahrer ums Leben gekommen.

Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt und erlag noch vor Ort seinen Verletzungen.
Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt und erlag noch vor Ort seinen Verletzungen.  © Julian Stratenschulte/dpa

Das Unglück ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Mellendort und Berkhof.

Wie ein Polizeisprecher erklärte, sie der 52-jährige Lkw-Fahrer noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen gestorben. Er wurde bei dem Unfall in seinem Führerhaus eingeklemmt.

Nach ersten Erkenntnissen sei der 52-Jährige mit seinem Sattelzug aus noch ungeklärter Ursache an einem Stauende auf einen weiteren Sattelzug aufgefahren.

Der Fahrer des zweiten Transporters blieb unverletzt.

Die Fahrbahn war durch den Unfall mit Ladung übersät. Mehrere Hundert Mehrwegflaschen mussten von den Einsatzkräften beiseite geschafft werden.

Die A7 wurde für die Bergungsarbeiten in Richtung Hamburg voll gesperrt.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema Niedersachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0