Tausende Motorradfahrer erfüllen krebskrankem Jungen (6) seinen letzten Wunsch

Rhauderfehn - Harte Jungs mit weichem Kern! Hunderte Motorradfahrer werden am Samstag in einem Ort in Ostfriesland erwartet, um mit einem Korso dem schwer krebskranken sechsjährigen Kilian seinen letzten Wunsch zu erfüllen.

Eine Motorradskulptur steht vor einem Haus. Hunderte Motorradfahrer haben sich am Samstag aus einem rührenden Grund in Ostfriesland versammelt.
Eine Motorradskulptur steht vor einem Haus. Hunderte Motorradfahrer haben sich am Samstag aus einem rührenden Grund in Ostfriesland versammelt.  © Lars Klemmer/dpa

Die Polizei stellt sich sogar auf mehrere Tausend Biker ein und will neben dem Treffpunkt am Marktplatz des kleinen Ortes im Kreis Leer Ausweichtreffpunkte einrichten.

"Der Marktplatz dürfte auf jeden Fall zu klein sein", sagte eine Sprecherin.

Die Straße vor dem Wohnhaus wird für die "Motorrad-Parade" vorübergehend gesperrt. Kilian ist großer Motorradfan.

Schule in Flammen: Fünf Jugendliche für Millionenschaden verantwortlich?
Niedersachsen Schule in Flammen: Fünf Jugendliche für Millionenschaden verantwortlich?

Die Aktion fand über die sozialen Medien schnelle Verbreitung und ein großes Echo.

Für den Sechsjährigen wird der Korso wohl eines seiner letzten Ereignisse in seinem jungen Leben sein.

Im Januar 2021 wurde bei ihm ein Lymphome-Krebs diagnostiziert. Im Juni folgten vier Not-Operationen und eine Chemotherapie.

Doch wie vor rund einer Woche den Eltern erklärt wurde, wird Kilian den Kampf verlieren.

Die Polizei begleitet die Veranstaltung

Die Polizei bittet alle Teilnehmer vor allem nicht am Haus von Kilian anzuhalten.

Update, 13.49 Uhr: Aktion findet großen Anklang

Mehrere Tausend Motorradfahrer und -fahrerinnen haben sich am Samstag im ostfriesischen Rhauderfehn getroffen, um dem krebskranken Jungen eine Freude zu machen. Das bestätigte die Polizei.

Ein Aufruf in sozialen Netzwerken hatte große Resonanz gefunden, Biker aus ganz Deutschland wurden in dem Ort im Landkreis Leer erwartet.

Die Polizei richtete für die Motorradfahrer verschiedene Treffpunkte ein. Von dort aus war für den Nachmittag eine Motorrad-Kolonne am Wohnhaus des Jungen geplant - angeführt von der Polizei.

Die hohe Teilnehmerzahl sorgte für Verkehrsbehinderungen und Stau.

Titelfoto: Lars Klemmer/dpa

Mehr zum Thema Niedersachsen: