Vier Kinder verletzt! Schulbus missachtet Warnsignale und kracht in Straßenbahn

Hannover - Das hätte auch schlimmer ausgehen können! Beim Zusammenstoß eines Schulbusses mit einer Stadtbahn in Hannover sind vier Kinder leicht verletzt worden.

Ein kleiner Schulbus und eine Stadtbahn der Hannoverschen Verkehrsbetriebe uestra stehen nach einem Unfall an einem Bahnübergang.
Ein kleiner Schulbus und eine Stadtbahn der Hannoverschen Verkehrsbetriebe uestra stehen nach einem Unfall an einem Bahnübergang.  © Julian Stratenschulte/dpa

Drei der Grundschüler wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei mitteilte.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war der 72 Jahre alte Fahrer des privaten Schülertransports am Mittwochmorgen trotz Warnsignalen auf die Gleise gefahren, wo der 38-jährige Stadtbahnfahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte.

Gegen den 72-Jährigen wird nun unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

"Tanzlustbarkeiten" seit den 1950er-Jahren! Landdisko kann jetzt im Museumsdorf bewundert werden
Niedersachsen "Tanzlustbarkeiten" seit den 1950er-Jahren! Landdisko kann jetzt im Museumsdorf bewundert werden

In seinem Kleinbus saßen als Passagiere die vier Erst- und Zweitklässler im Alter von sieben und neun Jahren, die alle leicht verletzt wurden.

Die Polizei sperrte die Unfallstelle im Stadtteil Sahlkamp nahe der Haltestelle Bahnstrift.

Der entstandene Schaden wird von den Beamten auf 20.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema Niedersachsen: