15-Jähriger spielt mit Freunden auf Bolzplatz, plötzlich wird er mit Pistole bedroht

Erkrath – Ein 15-Jähriger ist auf einem Bolzplatz in Erkrath-Hochdahl (Kreis Mettmann) von zwei Jugendlichen mit einer Schusswaffe bedroht und ausgeraubt worden.

Zwei unbekannte Jugendliche sollen den 15-Jährigen mit vorgehaltener Waffe ausgeraubt haben. (Symbolbild)
Zwei unbekannte Jugendliche sollen den 15-Jährigen mit vorgehaltener Waffe ausgeraubt haben. (Symbolbild)  © 123RF/stefanopepperino

Der Internatsschüler spielte am Montagabend gegen 20.45 Uhr mit drei Freunden am "Falkenberg" Fußball, als sich zwei Unbekannte der Gruppe näherten, wie die Polizei mitteilte.

Das Duo soll die Hobby-Kicker zunächst in ein Gespräch verwickelt haben, bevor einer der beiden plötzlich eine Pistole zog und diese an den Bauch des 15-Jährigen hielt.

Der Fremde habe Wertsachen eingefordert, woraufhin der Schüler sein Portemonnaie und seine Airpods übergab. Danach zogen die Täter in Richtung Fuhlrottstraße ab.

Mann sprüht Gift in Schwebebahn-Haltestellen: Das steckt dahinter
Nordrhein-Westfalen Mann sprüht Gift in Schwebebahn-Haltestellen: Das steckt dahinter

Am nächsten Morgen erfuhr ein Lehrer des nahegelegenen Internats von dem Vorfall und erstattete Anzeige bei der Polizei. Die bislang unbekannten Täter werden von den Jugendlichen wie folgt beschrieben.

Täter 1:

  • 15 bis 18 Jahre alt
  • circa 1,90 Meter groß, schlanke Statur
  • trug eine dünne graue Daunenjacke mit Kapuze, eine dunkle Hose und eine blaue OP-Maske

Täter 2:

  • 15 bis 18 Jahre alt
  • circa 1,50 Meter groß
  • trug einen schwarzen Adidas-Pullover und eine OP-Maske
  • "südländisches Erscheinungsbild"

Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen das Duo eingeleitet und bittet Zeugen, die Hinweise zu den Gesuchten haben, diese unter der Rufnummer 02104 9480-6450 zu melden.

Titelfoto: 123RF/stefanopepperino

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: