18-Jähriger verliert Kontrolle über seine Maschine und stürzt in Kurve

Wermelskirchen - Am Samstagabend verlor ein Motorradfahrer (18) in Wermelskirchen die Kontrolle über seine 125er und stürzte auf die Straße.

Das Leichtkraftrad des 18-Jährigen wurde bei dem Unfall beschädigt.
Das Leichtkraftrad des 18-Jährigen wurde bei dem Unfall beschädigt.  © Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Der 18-Jährige aus Burscheid war auf der Eschbachtal-Straße in Wermelskirchen mit seinem Leichtkraftrad unterwegs gewesen, wie ein Pressesprecher der Polizei nun berichtete.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam er dann in einer Kurve von der Straße ab und kollidierte mit einem Leitpfosten. Er hatte schlichtweg die Kontrolle über seine Maschine verloren.

Der Junge wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Die Erstversorgung übernahm ein Rettungssanitäter-Team. Die Straße war für die Zeit der Versorgung und Unfallaufnahme gesperrt.

Der Sachschaden hält sich in einem niedrigen vierstelligen Bereich.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: