70-Jähriger zielt mit scharfem Gewehr auf seine Nachbarn: SEK muss eingreifen!

Bad Münstereifel – Ein Rentner (70) hat in Bad Münstereifel (Kreis Euskirchen) mit einem scharfen Gewehr seine Nachbarn bedroht. Spezialeinsatzkräfte (SEK) der Polizei mussten anrücken und den "psychisch besonders auffälligen" Mann in Gewahrsam nehmen.

Einsatzkräfte nahmen den Rentner in seiner Wohnung in Bad Münstereifel fest. (Symbolbild)
Einsatzkräfte nahmen den Rentner in seiner Wohnung in Bad Münstereifel fest. (Symbolbild)  © 123RF/animaflorapicsstock

Das SEK war am gestrigen Samstagabend zum Haus des 70-Jährigen gerufen worden, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte.

Der polizeilich bereits bekannte Mann sei aggressiv auf seine Nachbarn losgegangen. Er habe ein Gewehr durchgeladen und mit dem Lauf auf die Anwohner gezielt.

Anschließend habe er sich in sein Haus zurückgezogen und dort verschanzt. Polizisten hätten mehrmals versucht, von außen Kontakt mit dem 70-Jährigen aufzunehmen - vergeblich.

Frau verhindert Waldbrand mit Eimer Wasser, Baum brannte im Inneren
Nordrhein-Westfalen Frau verhindert Waldbrand mit Eimer Wasser, Baum brannte im Inneren

Gegen 22 Uhr erfolgte der Zugriff durch das SEK. Der Rentner, der laut Polizei an einer Grundkrankheit leidet, blieb bei dem Einsatz unverletzt.

Er wurde auf Anweisung des Ordnungsamtes in eine Klinik gebracht.

Titelfoto: 123RF/animaflorapicsstock

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: