Am helllichten Tage abgefackelt! Streifenwagen in Parkhaus in Brand gesteckt

Altena - Mitten am Tag wurden in Nordrhein-Westfalen zwei Streifenwagen der Polizei angezündet.

Zweimal Totalschaden! Am Freitagmittag wurden diese Streifenwagen der Polizei im Märkischen Kreis abgefackelt.
Zweimal Totalschaden! Am Freitagmittag wurden diese Streifenwagen der Polizei im Märkischen Kreis abgefackelt.  © Polizei Märkischer Kreis

Wie die Polizei im Märkischen Kreis am Nachmittag mitteilt, haben Unbekannte gegen 12.30 Uhr am heutigen Freitag zwei in einer Tiefgarage abgestellte Polizeifahrzeuge in Brand gesteckt.

Das Gebäude musste infolge der Rauchentwicklung und des aufwendigen Einsatzes weitgehend evakuiert werden, wie es weiter heißt.

In dem "Stapel-Center"-Komplex befänden sich demnach neben dem Polizeirevier auch Geschäfte und Wohnungen.

Messerattacke auf 22-Jährigen: Polizei spürt Verdächtigen mit Hubschrauber auf
Nordrhein-Westfalen Messerattacke auf 22-Jährigen: Polizei spürt Verdächtigen mit Hubschrauber auf

Die alarmierte Feuerwehr löschte die beiden Autos und zog sie aus der Tiefgarage heraus. Die vor dem Haus verlaufende Lenneuferstraße musste während des Einsatzes bis etwa 15 Uhr voll gesperrt werden.

Da auch die B236, die entlang der anderen Seite des Flusses Lenne führt, teilweise gesperrt war, entstanden Staus auf allen Zufahrtsstraßen in die Altenaer Innenstadt.

Schaden immens, Staatsschutz ermittelt

Wie die Beamten weiter mitteilen, nahmen beide Streifenwagen Totalschaden. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehr als 100.000 Euro.

Ob im Parkhaus weitere Fahrzeuge oder die Garage an sich beschädigt wurde, kann die Polizei noch nicht sagen. Die Einsatzfähigkeit der Wache in Altena sei trotz der beschädigten Autos weiterhin gegeben.

Nun ermittelt der Staatsschutz in der Angelegenheit. Die Beamten fragen: "Wer hat am späten Vormittag in oder um das Parkhaus verdächtige Beobachtungen gemacht?"

Hinweise nehmen die Ermittler telefonisch (02352/91990) entgegen.

Titelfoto: Polizei Märkischer Kreis

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: