Autofahrer melden ausgesetzten Hund auf Parkplatz, doch Polizei findet was ganz anderes

Soest - Hund oder Einhorn - das ist hier die Frage!

Kein Hund, dafür aber ein ausgesetztes Einhorn fanden die Beamten am Samstag an einem Autobahn-Parkplatz.
Kein Hund, dafür aber ein ausgesetztes Einhorn fanden die Beamten am Samstag an einem Autobahn-Parkplatz.  © Kreispolizeibehörde Soest

Aufmerksame Autofahrer alarmierten am Samstagnachmittag die Polizei in Soest (Nordrhein-Westfalen).

Grund: Sie sahen einen ausgesetzten Hund auf einem Parkplatz an der A44 - angebunden an einer Mülltonne.

Beamte fuhren sofort zum Parkplatz, um das Tier aus seiner Lage zu befreien, wie die Polizei mitteilte.

Doch vor Ort stellte sich die Situation dann ganz anders heraus. Denn statt eines Hundes fanden die Beamten ein schneeweißes Einhorn.

"Das Fabelwesen stand einsam und verlassen auf besagtem Parkplatz", heißt es in der Mitteilung.

Das ausgesetzte "Tier" blieb schließlich am Fundort zurück.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Soest

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0