Bei Würstchen und Bier: Lindner und Laschet feiern vier Jahre Koalitionsvertrag

Düsseldorf - Ministerpräsident Armin Laschet (60, CDU) und FDP-Chef Christian Lindner (42) feiern am Freitag in Düsseldorf den vierten Jahrestag der Unterzeichnung des schwarz-gelben Koalitionsvertrags in Nordrhein-Westfalen.

Die Parteivorsitzenden Armin Laschet (60, CDU, r.) und Christian Lindner (42, FDP) präsentieren am 16.06.2017 in Düsseldorf den Koalitionsvertrag. (Archivfoto)
Die Parteivorsitzenden Armin Laschet (60, CDU, r.) und Christian Lindner (42, FDP) präsentieren am 16.06.2017 in Düsseldorf den Koalitionsvertrag. (Archivfoto)  © Federico Gambarini/dpa

Dazu sind Minister und Abgeordnete beider Fraktionen zu Bier und Würstchen auf der Düsseldorfer Rheinwiese eingeladen, wo der heutige Ministerpräsident Laschet und Lindner am 26. Juni 2017 den Vertrag unterzeichnet hatten.

Dass CDU und FDP den vierten Jahrestag feiern, hatte für Spott und Kritik der Opposition gesorgt. Die Legislaturperiode in NRW dauert fünf Jahre. Die nächste Landtagswahl in NRW steht im Mai 2022 an.

Laschet ist inzwischen Kanzlerkandidat der Union und hatte angekündigt, unabhängig vom Ausgang der Bundestagswahl am 26. September in Berlin bleiben zu wollen. Er bewirbt sich auch für ein Bundestagsmandat.

NRW jetzt Inzidenz-Stufe 1: Diese Regeln gelten ab heute
Nordrhein-Westfalen NRW jetzt Inzidenz-Stufe 1: Diese Regeln gelten ab heute

Die CDU/FDP-Koalition in NRW hat bisher harmonisch funktioniert, obwohl sie nur eine Stimme Mehrheit im Landtag hat. Schwarz-Gelb ist auch Wunschkoalition Laschets, der auch CDU-Bundesvorsitzender ist.

Allerdings geben Umfragen einer solchen Koalition weder im Bund noch als Neuauflage in NRW eine Chance. Demnach käme eine schwarz-grüne Koalition infrage.

Aber auch andere Mehrheiten wären nach aktuellen Umfragen möglich, etwa eine Ampel von Grünen, SPD und FDP.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: