Corona-Impfstoff für Kinder voraussichtlich ab Montag in NRW verfügbar

Düsseldorf/Köln - Der Corona-Kinderimpfstoff für Fünf- bis Elfjährige wird laut einem Bericht des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministeriums voraussichtlich ab kommendem Montag bereitstehen.

Schon bald steht auch in NRW der Corona-Impfstoff für Kinder zur Verfügung. (Symbolbild)
Schon bald steht auch in NRW der Corona-Impfstoff für Kinder zur Verfügung. (Symbolbild)  © Fabian Sommer/dpa

Das Ministerium verweist auf eine Einschätzung des Bundesgesundheitsministeriums, nach der der Kinderimpfstoff ab dem 13. Dezember in den Apotheken verfügbar sein werde.

Bundesweit stünden demnach zunächst 2,4 Millionen Dosen zur Verfügung, heißt es in einem Schreiben des Landesministeriums an den Familienausschuss des Landtages.

Die Vorbestellungen müssten bis zu diesem Dienstag erfolgt sein. Die nächste Bestellmöglichkeit sei für Anfang Januar 2022 vorgesehen.

Omikron-Welle rollt über NRW - Vorerst keine Aussicht auf Lockerungen
Nordrhein-Westfalen Omikron-Welle rollt über NRW - Vorerst keine Aussicht auf Lockerungen

Der Apothekerverband Nordrhein berichtete von einer deutlichen Nachfrage nach dem Kinderimpfstoff. "Die allermeisten Kinderarztpraxen haben das genutzt und große Mengen bestellt", sagte der Vorsitzende Thomas Preis der Deutschen Presse-Agentur. Auch Hausarztpraxen hätten kleinere Mengen angefordert.

Erste Städte planen, ihr Impfangebot für Kinder ab fünf Jahren bereits kommende Woche auszuweiten: So kündigte Dortmund an, eine Impfstelle für diese Altersgruppe in einem Einkaufszentrum einrichten zu wollen.

Stiko empfiehlt Kinder-Impfung der Fünf- bis Elfjährigen bislang nicht

Die europäische Arzneimittelbehörde EMA hatte für die Zulassung des Corona-Impfstoffes von Pfizer/Biontech für Kinder ab fünf Jahren grünes Licht gegeben.
Die europäische Arzneimittelbehörde EMA hatte für die Zulassung des Corona-Impfstoffes von Pfizer/Biontech für Kinder ab fünf Jahren grünes Licht gegeben.  © Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa

Die vom Bund in der ersten Lieferung versprochenen Dosen würden laut dem Ministeriumsschreiben für etwa 25 Prozent der Kinder zwischen fünf und elf Jahren ausreichen.

Wie schon bei der Impfung von Jugendlichen sei insbesondere zu Beginn damit zu rechnen, dass das Angebot für die Jüngeren aufgrund etwaiger Bedenken der Eltern mäßig in Anspruch genommen werde. Apothekerverbandschef Preis geht dagegen davon aus, dass die 25 Prozent in relativ kurzer Zeit verimpft sein werden.

Bereits Ende November war bekannt geworden, dass die Auslieferung des Kinderimpfstoffes von Biontech/Pfizer für die Altersgruppe fünf bis elf Jahre an beteiligte EU-Mitgliedsstaaten am 13. Dezember statt am 20. Dezember erfolgen soll.

Stinkender Rauch quillt aus Lackiererei: App schlägt Alarm, Mitarbeiter und Nachbarn flüchten
Nordrhein-Westfalen Stinkender Rauch quillt aus Lackiererei: App schlägt Alarm, Mitarbeiter und Nachbarn flüchten

Der niedriger dosierte und deshalb neu abgefüllte Impfstoff soll an diesem Tag zum Start von Impfkampagnen bereits zur Verfügung stehen.

Die europäische Arzneimittelbehörde EMA hatte Ende November grünes Licht gegeben für die Zulassung des Corona-Impfstoffes der Hersteller Pfizer/Biontech für Kinder ab fünf Jahren in Europa.

Eine entsprechende Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) gibt es bislang jedoch nicht.

Titelfoto: Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: