Corona-Tests für Passagiere an NRW-Flughäfen

Düsseldorf/Köln/NRW - An den Flughäfen in Düsseldorf, Köln/Bonn und Dortmund haben am Samstag kostenlose Corona-Tests für Rückkehrer aus Risikogebieten begonnen.

Passagiere am Flughafen Düsseldorf.
Passagiere am Flughafen Düsseldorf.  © Roland Weihrauch/dpa

Seit 6 Uhr sei das Testzentrum am Flughafen Düsseldorf offen, bestätigte ein Flughafensprecher am Samstag. 

In Dortmund startete das Ganze laut einer Flughafensprecherin gegen 8.00 Uhr.

Die Kassenärztlichen Vereinigungen und die Landesregierung haben die Testzentren eingerichtet. 

Am Köln/Bonner Flughafen wurde ein bereits bestehendes Zentrum eingebunden, in dem Tests bisher aber nur auf Kosten der Urlauber möglich waren. 

Der Flughafen Münster/Osnabrück folgt mit einem Angebot ab Dienstag (28. Juli). 

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern hatten die kostenlosen Tests am Freitag bei einer Schaltkonferenz vereinbart.

Momentan etwa 15.000 Passagiere aus Corona-Risikoländern pro Woche in NRW

An den vier NRW-Flughäfen landen zusammen wöchentlich mehr als 160 Flugzeuge mit voraussichtlich mehr als 15.000 Passagieren aus Gebieten, die derzeit vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen sind. Zu diesen Gebieten gehörten am Samstag unter anderem die Türkei, Ägypten, Marokko und Israel.

"Ich erwarte von jedem, der in ein Risikogebiet reist, dass er sich nach seiner Rückkehr in Quarantäne begibt oder ein negatives Testergebnis vorweisen kann, das nicht älter als 48 Stunden ist", hatte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Freitag bekräftigt.

Titelfoto: Roland Weihrauch/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0