Dank sinkender Infektions-Zahlen: Laschet kündigt Lockerungen für NRW an

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (60, CDU) hat angesichts sinkender Corona-Neuinfektionen schnellere Öffnungen als geplant für das Land angekündigt.

Angesichts sinkender Corona-Neuinfektionen in NRW hat Ministerpräsident Armin Laschet (60, CDU) schnellere Öffnungen als geplant für das Land angekündigt.
Angesichts sinkender Corona-Neuinfektionen in NRW hat Ministerpräsident Armin Laschet (60, CDU) schnellere Öffnungen als geplant für das Land angekündigt.  © Oliver Berg/dpa

Die Corona-Schutzverordnung werde mit "Vorsicht und Bedacht" aktualisiert, sagte Laschet am Mittwoch nach dem Besuch des Impfzentrums in Düsseldorf. Noch am Mittwoch würden dazu Entscheidungen getroffen.

Am Mittwoch meldete das Robert Koch-Institut (RKI) für NRW eine landesweite Sieben-Tage-Inzidenz (Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche) von 51,6 - nach einem Wert von 62,1 am Dienstag.

In NRW lag unter allen 53 Kreisen und kreisfreien Städten nur noch Hagen mit 106 über der kritischen Schwelle von 100, ab der die Bundesnotbremse greift.

NRW könnte schon viel früher klimaneutral werden als gedacht
Nordrhein-Westfalen NRW könnte schon viel früher klimaneutral werden als gedacht

Ab 31. Mai sollen alle Schüler in NRW wieder vollständig in den Präsenzunterricht zurückkehren, sofern eine stabile Siebent-Tage-Inzidenz von unter 100 im jeweiligen Kreis oder der kreisfreien Stadt erreicht ist.

Am Mittwoch kamen 22 Kreise und Städte sogar auf Werte unter 50.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: