Diese Corona-Regeln in NRW werden jetzt gelockert

Düsseldorf/NRW - In Nordrhein-Westfalen sind die Corona-Schutzmaßnahmen weiter gelockert worden.

Beim Einkaufen auf dem Wochenmarkt oder bei anderen Anlässen gilt in Nordrhein-Westfalen ab diesem Freitag im Freien generell keine Maskenpflicht mehr. (Symbolbild)
Beim Einkaufen auf dem Wochenmarkt oder bei anderen Anlässen gilt in Nordrhein-Westfalen ab diesem Freitag im Freien generell keine Maskenpflicht mehr. (Symbolbild)  © Matthias Balk/dpa

Beim Einkaufen auf dem Wochenmarkt oder bei anderen Anlässen gilt in Nordrhein-Westfalen ab diesem Freitag im Freien generell keine Maskenpflicht mehr.

In Fußballstadien, Konzerten und bei anderen Großveranstaltungen ist wieder mehr Publikum zugelassen.

Unter freiem Himmel dürfen nach den Lockerungen in der Corona-Schutzverordnung alle Sitzplätze besetzt werden.

NRW-Ministerpräsident Wüst zu Impfpflicht: Strafen am Ende "der richtige Weg"!
Nordrhein-Westfalen NRW-Ministerpräsident Wüst zu Impfpflicht: Strafen am Ende "der richtige Weg"!

Stehplätze dürfen allerdings nur zur Hälfte belegt werden und nur dann, wenn auf Gängen eine medizinische Schutzmaske getragen wird.

Die Lockerungen betreffen auch andere Freizeitaktivitäten.

In Diskotheken, Clubs oder bei Tanzveranstaltungen inklusive privaten Feiern mit Tanz kann der teure PCR-Test ersetzt werden.

Alternativ können Ungeimpfte einen höchstens sechs Stunden alten, professionell durchgeführten und entsprechend dokumentierten Antigen-Schnelltest beim Einlass vorzeigen.

Auch die Gäste in den Restaurants und Kneipen können wieder mehr Normalität erleben. Die großen Tischabstände oder Trennwände zwischen den Tischen sind jetzt nicht mehr erforderlich.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: