Einbrecher fahren mit VW-Caddy in Juweliergeschäft und flüchten mit Beute

Siegburg – Drei maskierte Unbekannte sind am Donnerstagmorgen mit einem VW-Caddy in den Eingangsbereich eines Juweliergeschäfts in Siegburg bei Bonn gefahren.

Die Polizei ermittelt nach dem Einbruch in ein Siegburger Juweliergeschäft. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt nach dem Einbruch in ein Siegburger Juweliergeschäft. (Symbolbild)  © 123rf/summertime72

Nach dem Überfall auf der Kaiserstraße flüchteten die Täter mit der Beute, wobei sie das Auto zurückließen.

Was und wie viel sie erbeutet hätten, sei noch unklar, sagte eine Sprecherin der Polizei.

Nach ersten Ermittlungen waren die Unbekannten gegen 4.20 Uhr mit dem Caddy rückwärts in die Fassade des Geschäfts gefahren. Ihre Beute sollen sie in großen grünen Gartensäcken verstaut haben.

Laschet-Nachfolge geklärt: Hendrik Wüst wird neuer Parteichef der NRW-CDU
Nordrhein-Westfalen Laschet-Nachfolge geklärt: Hendrik Wüst wird neuer Parteichef der NRW-CDU

Einer der Räuber sei anschließend zu Fuß und zwei andere auf Fahrrädern geflüchtet.

Laut Zeugen-Aussagen waren die drei Männer dunkel gekleidet und mit Sturmhauben maskiert. Einer der Täter soll circa 1,80 bis 1,90 Meter groß und von korpulenter Statur sein.

Hinweise zu den Gesuchten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241 541-3121 entgegen.

Der Bonner "General-Anzeiger" berichtete, dass es für den Besitzer bereits der dritte Einbruch dieser Art gewesen sei.

Titelfoto: 123rf/summertime72

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: