Ende der Gewitter und Schauer in Sicht: Zunehmend trockenes Wetter in NRW

Köln - Die Menschen in Nordrhein-Westfalen können sich auf zunehmend trockenes Wetter freuen.

Am Dienstag kann es im Südwesten von NRW im Tagesverlauf noch schauern und gewittern. Die Sonne zeigt sich erst zur Wochenmitte wieder.
Am Dienstag kann es im Südwesten von NRW im Tagesverlauf noch schauern und gewittern. Die Sonne zeigt sich erst zur Wochenmitte wieder.  © Bernd Thissen/dpa

Am Dienstag kann es im Südwesten im Tagesverlauf noch schauern und gewittern, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Offenbach mitteilte.

Nach Norden bleibt es weitgehend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 17 und 20 Grad, im höheren Bergland um 16 Grad.

In der Nacht zum Mittwoch lassen Schauer und Gewitter allmählich nach bei Tiefstwerten zwischen 12 und 9 Grad.

NRW jetzt Inzidenz-Stufe 1: Diese Regeln gelten ab heute
Nordrhein-Westfalen NRW jetzt Inzidenz-Stufe 1: Diese Regeln gelten ab heute

Am Mittwoch bleibt es dann überwiegend trocken. Neben dichten Wolkenfeldern ist auch mal die Sonne zu sehen.

Die Temperaturhöchstwerte liegen bei 18 Grad im Bergland und 22 Grad am Rhein.

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: