Feuerwehr rettet acht Menschen und fünf Tiere aus brennendem Haus

Erkrath - Am Sonntagnachmittag kam es in Erkrath zu einem Kellerbrand, bei dem mehrere Menschen und Haustiere aus einem Wohnhaus gerettet werden mussten.

Aus den Kellerfenstern drang dichter schwarzer Rauch.
Aus den Kellerfenstern drang dichter schwarzer Rauch.  © Patrick Schüller

Ein Pressesprecher der Feuerwehr berichtete nun, dass sie zunächst gegen 16.04 Uhr wegen eines verrauchten Treppenraumes in die Immermannstraße 3 im Stadtteil Erkrath-Sandheide gerufen wurden.

Als die Feuerwehrleute dann eintrafen, kam ihnen direkt dichter schwarzer Brandrauch aus den Kellerfenstern entgegen. An der Vorderseite schlugen wenige Momente später auch schon offene Flammen aus dem Keller.

Wegen der Verrauchung im Treppenhaus konnten mehrere Bewohner des Hauses nicht flüchten, sodass sie sich über ihre Balkone und Fenster bemerkbar machten. Der Einsatzleiter erhöhte die Alarmstufe und startete eine umfangreiche Rettungsaktion, um alle Bewohner sowie mehrere Haustiere aus dem Haus zu befreien.

"Bomben sicheres Investment": Atomschutzbunker in NRW steht zum Verkauf!
Nordrhein-Westfalen "Bomben sicheres Investment": Atomschutzbunker in NRW steht zum Verkauf!

Auf der Rückseite des Gebäudes wurden drei Kinder über eine Leiter aus dem zweiten Geschoss geholt. Auch ein Hund wurde über die Drehleiter aus dem Haus gerettet.

Acht Menschen, ein Hund und vier Katzen konnten gerettet werden

Mithilfe von Drehleitern konnten die Einsatzkräfte mehrere Kinder und Haustiere aus dem Gebäude holen.
Mithilfe von Drehleitern konnten die Einsatzkräfte mehrere Kinder und Haustiere aus dem Gebäude holen.  © Feuerwehr Erkrath

Weiterhin wurden vier Erwachsene, worunter sich auch ein gehbehinderter Mann befand, mit Atemschutztrupps durch das Treppenhaus geführt.

Aus verschiedenen Wohnung konnten die Einsatzkräfte außerdem noch vier Katzen retten. Insgesamt wurden acht Personen vom leitenden Notarzt betreut und auf verschiedene Krankenhäuser aufgeteilt.

Der Brand im Keller war besonders schwer zu löschen: Die Temperaturen waren sehr hoch und der Keller stark verraucht, sodass eine sogenannte "Nullsicht" entstand - kaum ein Durchblick also für die Feuerwehrleute.

Brücke in Bonn trägt ab sofort Namen dieses deutsche Politikers
Nordrhein-Westfalen Brücke in Bonn trägt ab sofort Namen dieses deutsche Politikers

Gegen 19.30 war die Löschung jedoch vollendet und die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Durch den Brand wurde unter anderem das Heizungswassersystem beschädigt. Es entstand ein hoher Sachschaden, den die Feuerwehr noch nicht genau beziffern konnte.

Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache.

Titelfoto: Montage: Feuerwehr Erkrath, Patrick Schüller

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: