Flüssigchlor im eigenen Keller verschüttet: Poolbesitzer schwer verletzt

Bergisch Gladbach - Ein Mann in Bergisch Gladbach hat bei Wartungsarbeiten an seinem Pool am Montagmittag eine Chlorvergiftung erlitten.

Mit Atemschutz und speziellen Schutzanzügen gelang es der Feuerwehr, das ausgelaufene Flüssigchlor zu beseitigen.
Mit Atemschutz und speziellen Schutzanzügen gelang es der Feuerwehr, das ausgelaufene Flüssigchlor zu beseitigen.  © Feuerwehr Bergisch Gladbach

Der Mann habe in seinem Keller Flüssigchlor verschüttet und darauf die Rettungskräfte per Telefon um Hilfe gebeten, teilte die Feuerwehr mit.

Auf Grund der ätzenden Dämpfe wurde dem Mann gesagt, er solle sich umgehend ins Freie begeben und die Kellertür schließen.

Als die Rettungskräfte eintrafen, machten sich bei dem Mann bereits deutliche Vergiftungserscheinungen bemerkbar, wie es hieß. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Millionen-Schaden nach verheerendem Brand in Lagerhalle bei Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen Millionen-Schaden nach verheerendem Brand in Lagerhalle bei Düsseldorf

Mit Atemschutz und speziellen Schutzanzügen gelang es der Feuerwehr schließlich, das ausgelaufene Flüssigchlor zu beseitigen.

Im Einsatz waren 27 Einsatzkräfte mit insgesamt zehn Fahrzeugen.

Titelfoto: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: