NRW plant einheitliches Tarifsystem für Bus und Bahn

Düsseldorf – CDU, FDP und die oppositionelle SPD im Landtag fordern ein landesweit einheitliches und verständliches Tarifsystem für Busse und Bahnen in Nordrhein-Westfalen.

In NRW soll es bald ein einheitliches und verständliches Tarifsystem für den Nahverkehr geben (Archivbild).
In NRW soll es bald ein einheitliches und verständliches Tarifsystem für den Nahverkehr geben (Archivbild).  © Franziska Kraufmann/dpa

Einen entsprechenden Antrag wollen die drei Fraktionen noch im Dezember ins Plenum einbringen.

"Einfach einsteigen und durch ganz NRW fahren - mit einem festen Tarif, einem digitalen Ticket und ohne Stress. Das soll für alle, die Bus und Bahn im Land nutzen, funktionieren", teilten die drei Fraktionen am Freitag mit.

E-Tarif und E-Ticket sollten flächendeckend in NRW Wirklichkeit werden. Damit werde auch eine der größten Zugangsbarrieren im öffentlichen Nahverkehr gerade für Gelegenheitsfahrer beseitigt.

Das jetzige Ticket-System führe bei Fahrten durch mehrere Verbundräume zu Tarifchaos und ungerechten Preisunterschieden. In NRW gibt es vier Verkehrsverbünde.


Die Landesregierung aus CDU und FDP wird beauftragt, in den Verkehrsverbünden und Tarifgemeinschaften eine Bestpreisgarantie, Preisobergrenzen sowie Preisgleichheit für Hin- und Rückfahrt voranzutreiben.

Titelfoto: Franziska Kraufmann/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0