Für Amateur-Theater und Freilicht-Bühnen: NRW kündigt Corona-Hilfen an

Düsseldorf - Das Land Nordrhein-Westfalen will Amateurtheater und Freilichtbühnen mit 500.000 Euro bei coronabedingten Engpässen unterstützen.

Amateurtheater und Freilichtbühnen in NRW sollen vom Land mit 500.000 Euro bei coronabedingten Engpässen unterstützt werden. (Archivbild)
Amateurtheater und Freilichtbühnen in NRW sollen vom Land mit 500.000 Euro bei coronabedingten Engpässen unterstützt werden. (Archivbild)  © Ingo Wagner/dpa

"Um die Einschnitte abzumildern, die die Amateurtheater und Freilichtbühnen während der Corona-Pandemie hinnehmen mussten, stellen wir ihnen eine einmalige finanzielle Unterstützung zur Verfügung", teilte Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (67) am Dienstag mit.

Während der Pandemie hätten viele Freilichtbühnen und Amateurtheater ihre Reserven und Rücklagen aufbrauchen müssen. Daher stelle das Land ihnen nun diese Förderung bereit, um sie beim Ankauf von Materialien für Bühne und Kostüme zu unterstützen.

Amateurtheater und Amateur-Freilichtbühnen können sich demnach ab sofort für die Corona-Förderung bewerben.

Die Anträge können bei den jeweiligen Bezirksregierungen gestellt werden.

Titelfoto: Ingo Wagner/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: