Impfstart für Erzieher und Lehrer in NRW am 8. März

Düsseldorf – Die Corona-Impfungen für Kita-Erzieher und Lehrer beginnen in Nordrhein-Westfalen am 8. März.

Die Corona-Impfungen in NRW gehen voran. Demnächst sollen auch Lehrer und Kita-Personal eine Spritze bekommen können. (Symbolbild)
Die Corona-Impfungen in NRW gehen voran. Demnächst sollen auch Lehrer und Kita-Personal eine Spritze bekommen können. (Symbolbild)  © Guido Kirchner/dpa

Familienminister Joachim Stamp (50, FDP) nannte diesen Termin am Montag in Düsseldorf für das Personal in Kitas und Schulen und sprach dabei von einem "Befreiungsschlag" für die Beschäftigten und Familien.

Nach dpa-Informationen geht es dabei um landesweit 186.000 Kita-Erzieher sowie um 89.000 Lehrer an den Grund-, Förder- und Sonderschulen.

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern hatten sich vor einer Woche darauf geeinigt, Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen und Kita-Erzieher in der Impfreihenfolge von der dritten in die zweite Gruppe hochzustufen.

Zur Gruppe zwei zählen außerdem viele chronisch Kranke und Menschen über 70 sowie auch Polizisten.

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (63, CDU) hatte angekündigt, dass der Impfstart für die Lehrkräfte und Kita-Personal in der ersten Märzhälfte beginnen soll.

Der Politiker will sich am Montagnachmittag zum weiteren Vorgehen bei den Impfungen gegen Corona äußern.

Update, 13.35 Uhr: Auch Teile der NRW-Polizei sollen am dem 8. März geimpft werden

Die Impfungen von Polizisten mit "einem hohen Infektionsrisiko durch regelmäßigen Bürgerkontakt" sollen in Nordrhein-Westfalen am 8. März beginnen.

Das geht aus dem Impferlass des NRW-Gesundheitsministeriums hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Demnach sollen zunächst Impfungen von Einsatzhundertschaften Priorität haben.

Titelfoto: Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0