Kuschelwetter zum Wochenstart in NRW: nass, kalt und stürmisch!

Essen - Nach dem Start in den Herbst müssen sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen auf eine regnerische Woche einstellen.

Am Montag (26. September) zieht in Nordrhein-Westfalen aus Nordwesten kommend Regen auf.
Am Montag (26. September) zieht in Nordrhein-Westfalen aus Nordwesten kommend Regen auf.  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Am Montag zieht aus Nordwesten kommend Regen auf, der sich im Laufe des Tages über ganz NRW ausbreitet, wie der Deutschen Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Zeitweise kann es im Bergland und im Nordwesten zu starken bis stürmischen Böen kommen. Die Höchsttemperaturen liegen bei 12 bis 14 Grad, in den Hochlagen acht bis elf Grad.

Die Nacht auf Dienstag bleibt bewölkt und regnerisch, die Temperaturen sinken auf sieben bis neun Grad ab.

Reichlich Regen am Wochenende in NRW, doch ab Montag kommt die Sonne raus
Nordrhein-Westfalen Reichlich Regen am Wochenende in NRW, doch ab Montag kommt die Sonne raus

Auch der Dienstag wird stark bewölkt mit wiederkehrenden Schauern, teilweise auch kurzen Gewittern.

Die Maximaltemperaturen sinken im Vergleich zum Vortag auf zehn bis 13 Grad ab.

Dieser Trend setzt sich nach Angaben des DWD auch am Mittwoch und Donnerstag fort.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: