Mann flüchtet aus Audi, bevor dieser in Flammen aufgeht

Hennef - Nach einem Zusammenstoß mit einem Baum brannte der Audi eines jungen Fahrers komplett aus.

In dem Unfall waren keine weiteren Fahrer verwickelt. (Symbolbild)
In dem Unfall waren keine weiteren Fahrer verwickelt. (Symbolbild)  © 123RF/kzenon

Am Montagabend war der 31-jährige Fahrer aus Hennef mit seinem Audi auf der Landesstraße 268 unterwegs, wie die Polizei mitteilte.

Nach einer Rekonstruktion des Unfallgeschehens konnte die Polizei feststellen, dass er Richtung Uckerath fuhr und aufgrund der nassen Fahrbahn in einer Linkskurve von der Spur abkam. Dabei überfuhr er einen Geh- und Radweg, riss ein Hinweisschild aus dem Boden und prallte frontal gegen einen Baum.

Noch bevor der Wagen in Flammen aufging, konnte der 31-Jährige aus dem Audi flüchten. Dabei verletzte er sich leicht und wurde danach in ein Krankenhaus gebracht. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,2 Promille, im Krankenhaus wurde dann noch mal zur weiteren Kontrolle eine Blutprobe entnommen.

Schüsse hallen durch die Nacht: Schütze liefert sich wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei
Nordrhein-Westfalen Schüsse hallen durch die Nacht: Schütze liefert sich wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Sein Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. Der Wagen war bis zum Eintreffen der Feuerwehr nicht mehr zu retten. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 10.000 Euro.

Der 31-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit am Steuer verantworten.

Titelfoto: 123RF/kzenon

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: