Mercedes kracht in Linienbus: Zwei Verletzte bei Unfall in Düren

Düren - Bei einem Verkehrsunfall auf der zweispurigen Aachener Straße in Düren sind am gestrigen Freitag zwei Menschen verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich am gestrigen Freitag auf der zweispurigen Aachener Straße in Düren.
Der Unfall ereignete sich am gestrigen Freitag auf der zweispurigen Aachener Straße in Düren.  © Polizei Düren

Eine Autofahrerin (62) war mit ihrem Mercedes gegen 13.45 Uhr in das Heck eines vor ihr fahrenden Busses gekracht. Laut der Polizei hatte dieser zuvor offenbar stark abgebremst.

Um einen Zusammenprall zu verhindern, versuchte die 62-Jährige noch auf den linken Fahrstreifen auszuweichen, was ihr nicht mehr ganz gelang. Ihr Wagen stieß mit der rechten Fahrzeugfront gegen die linke hintere Heckseite des Busses.

Wie die Polizei mitteilte, verhinderte der Sicherheitsgurt wohl Schlimmeres. Aufgrund ihrer Verletzungen wurde die Frau aus Düren aber dennoch in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf mehrere tausend Euro.

Im Kreis Düren kommt die Zeitung demnächst per Luft: Verlag testet Zustellung durch Drohnen
Nordrhein-Westfalen Im Kreis Düren kommt die Zeitung demnächst per Luft: Verlag testet Zustellung durch Drohnen

Eine 40-jährige Bus-Insassin wurde bei dem Unfall ebenfalls verletzt. Sie sei den Angaben zufolge durch den Aufprall mit dem Kopf gegen eine Haltestange geschlagen. Sie wollte anschließend selbständig einen Arzt aufsuchen.

Der Mercedes war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

Titelfoto: Polizei Düren

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: