NRW stehen weitere regnerische Tage bevor

Essen – Nach dem heftigen Starkregen der vergangenen Tage bleibt es auch zu Beginn der Woche regnerisch in Nordrhein-Westfalen.

Zum Wochenbeginn bleibt es regnerisch in NRW. (Symbolbild)
Zum Wochenbeginn bleibt es regnerisch in NRW. (Symbolbild)  © Roland Weihrauch/dpa

Der zu erwartende Regen sei aber kein Vergleich zum Wochenende, teilte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen mit. Stattdessen werde es am Montag dauerhaft leicht bis mittelmäßig regnen.

Besonders betroffen bleibe Ostwestfalen. Im Laufe des Tages kann die Wolkenfront laut dem Wetterexperten Richtung Aachen ziehen und dort für Gewitter sorgen. Auch am Dienstag kommt es zu Schauern mit Höchsttemperaturen zwischen 20 und 24 Grad.

Der Starkregen hatte in der Nacht zu Montag zu zahlreichen Einsätzen in NRW geführt. Die Autobahnpolizei Bielefeld meldete bis zum Sonntagabend 30 Unfälle in ihrem Zuständigkeitsbereich, bei denen 13 Menschen verletzt wurden.

Besonders betroffen war demnach die Autobahn 2 zwischen den Anschlussstellen Oelde und Bad-Eilsen. Elf Fahrzeuge mussten nach Unfällen abgeschleppt werden.

In Münster wurde die Feuerwehr am Sonntagabend wegen des Regens zu rund 30 Notfällen vor allem im Osten und Nordosten der Stadt gerufen – meist waren vollgelaufene Keller der Grund. Rund 100 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren waren dabei im Einsatz.

Titelfoto: Roland Weihrauch/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0