Opel-Fahrerin kracht ungebremst in Kirchenmauer

Much – Eine Autofahrerin (24) ist mit ihrem Opel Insignia in Much (Rhein-Sieg-Kreis) gegen eine Kirchenmauer gekracht und hat diese teilweise eingerissen.

Die 24-Jährige ist mit ihrem Opel Insignia von der Straße angekommen und ungebremst gegen eine Kirchenmauer geprallt.
Die 24-Jährige ist mit ihrem Opel Insignia von der Straße angekommen und ungebremst gegen eine Kirchenmauer geprallt.  © Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Die Bruchsteinmauer vor der Sankt Johann Baptist Kirche im Stadtteil Kreuzkapelle wurde auf einer Länge von rund drei Metern zerstört, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Nach ersten Ermittlungen war die 24-Jährige am Mittwochmittag auf der Landstraße 224 in Richtung der Landstraße 352 unterwegs, als sie in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über den Opel verlor.

Das Auto kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort laut Polizei ungebremst mit der Mauer.

Spuren der Römer in Deutschland: Limes ist Unesco-Weltkulturerbe!
Nordrhein-Westfalen Spuren der Römer in Deutschland: Limes ist Unesco-Weltkulturerbe!

Die junge Frau sei nach eigenen Angaben unverletzt geblieben.

Laut den Beamten gibt es keine Hinweise darauf, dass die 24-Jährige zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert war. Möglicherweise sei Sekundenschlaf der Auslöser gewesen.

Die Fahrerin musste ihren Führerschein abgeben. Wie hoch der Sachschaden an Auto und Mauer ausfällt, ist nicht bekannt.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: