Plötzlich fliegen Steine durch ein Fenster: Mann wird von Kindern verletzt

Gelsenkirchen - Bizarre Körperverletzung in Gelsenkirchen: Ein 41-Jähriger wurde in seiner Wohnung attackiert - von Tätern außerhalb dieser Wohnung!

Durch ein geöffnetes Fenster warfen Kinder Steine in eine Wohnung und trafen einen Mann (41). Die Polizei ermittelt in dem Fall gegen einen Zehnjährigen (Symbolbild).
Durch ein geöffnetes Fenster warfen Kinder Steine in eine Wohnung und trafen einen Mann (41). Die Polizei ermittelt in dem Fall gegen einen Zehnjährigen (Symbolbild).  © Montage: 123RF/Olena Zaskochenko, dpa/Sina Schuldt

Am Samstagabend gegen 21.30 Uhr bemerkte der 41 Jahre alte Mann, dass Steine durch ein geöffnetes Fenster seiner Wohnung in der Hohenfriedberger Straße im Stadtteil Ückendorf geflogen kamen.

Als er nachsehen wollte, wie es dazu kam, wurde er direkt von einem weiteren Stein getroffen und leicht verletzt, wie die Polizei am heutigen Montag mitteilte.

Beobachten konnte der Verletzte aber noch, wie mehrere Kinder plötzlich die Flucht ergriffen. "Der Geschädigte folgte ihnen bis zur Europastraße", so die Beamten in ihrer Mitteilung weiter.

"Mitte in Gefahr": Politische Straftaten in NRW durch Corona stark gestiegen
Nordrhein-Westfalen "Mitte in Gefahr": Politische Straftaten in NRW durch Corona stark gestiegen

Dort konnte der 41-Jährige die Kids packen. Ein Zehnjähriger soll daraufhin gestanden haben, dass er die Steine warf.

Die Uniformierten schrieben eine Strafanzeige und übergaben das Kind schließlich den Eltern. Da der Steinwerfer dem Gesetz nach als schuldunfähig gilt, braucht er sich wohl auf keine weiteren Folgen einzustellen.

Titelfoto: Montage: 123RF/Olena Zaskochenko, dpa/Sina Schuldt

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: