Radio lebt! Sender in NRW jubeln über Hörer-Boom!

Von Oliver Auster

Düsseldorf - Die großen Radiosender in NRW haben im Vergleich zum Sommer vergangenen Jahres wieder Hörer gewonnen. Das geht aus der neuen Media-Analyse hervor, die in Frankfurt veröffentlicht wurde.

Laut Media-Analyse hatte Radio NRW, der 45 private Sender umfasst, landesweit insgesamt die meisten Hörer. (Symbolfoto)
Laut Media-Analyse hatte Radio NRW, der 45 private Sender umfasst, landesweit insgesamt die meisten Hörer. (Symbolfoto)  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Laut Media-Analyse hatte Radio NRW, der 45 private Sender umfasst, landesweit insgesamt die meisten Hörer. Dahinter folgten die öffentlich-rechtlichen Sender WDR 2 und 1Live.

Radio NRW erreichte an Werktagen zwischen 6 Uhr und 18 Uhr 1,541 Millionen Hörer. Das ist ein Plus von 69.000 Hörern. WDR 2 kam auf 991.000 Hörer - 107.000 mehr als im Sommer 2020. Die junge WDR-Welle 1Live hatte in der werberelevanten Zeit 687.000 Hörer und damit ein Plus von 25.000.

Die Untersuchungen der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma), ein Zusammenschluss aus Medien- und Werbewirtschaft, sind wichtig für die Preise von Werbespots und sagen auch etwas über die Beliebtheit der Sender aus.

Nach Streit in Recklinghausener Wohnung: 19-Jähriger tödlich verletzt
Nordrhein-Westfalen Nach Streit in Recklinghausener Wohnung: 19-Jähriger tödlich verletzt

Befragt wurden für die aktuelle Erhebung mehr als 67.000 Menschen ab 14 Jahren in der deutschsprachigen Bevölkerung im Zeitraum zwischen dem 6. Dezember 2020 und dem 28. März 2021.

Die agma ist ein Verbund von mehr als 200 Unternehmen der Medien- und Werbewirtschaft.

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: