Rollschuhe statt Schlittschuhe: Zeche Zollverein will Vorbild sein!

Essen - In diesem Winter kann man in Essen nicht mit Schlittschuhen an den Koksöfen und Schornsteinen der Kokerei Zollverein vorbeigleiten.

In der Zeit von 17. Dezember bis 8. Januar kann man mit den Rollschuhen an der Zeche Zollverein vorbeigleiten. Eine Eisbahn wird es in diesem Winter nicht geben.
In der Zeit von 17. Dezember bis 8. Januar kann man mit den Rollschuhen an der Zeche Zollverein vorbeigleiten. Eine Eisbahn wird es in diesem Winter nicht geben.  © Oliver Berg/dpa

Die Eisbahn wird in dieser Saison nicht betrieben, stattdessen gibt es erstmals eine Indoor-Rollschuhbahn, wie die Stiftung Zollverein am Freitag mitteilte.

"Selbstverständlich wollen wir in diesen Zeiten ein deutliches Zeichen setzen und Energie sparen, wann immer es möglich ist", sagte Hans-Peter Noll, der Vorstandsvorsitzende der Stiftung.

Die Rollschuhbahn sei aber "keine 1b-Lösung", betonte er. Auch dieses Angebot steht demnach im Zeichen von Industriearchitektur: Die 800 Quadratmeter große Bahn entsteht in einer denkmalgeschützten Halle auf dem Gelände des Unesco-Welterbes.

Marode Straßen und Brücken: Diese Mega-Summe will NRW 2024 in Sanierungen investieren
Nordrhein-Westfalen Marode Straßen und Brücken: Diese Mega-Summe will NRW 2024 in Sanierungen investieren

In der Zeit von 17. Dezember bis 8. Januar kann man dort Rollschuh fahren, es sind Angebote wie Rollschuhdiscos und Skate-Jams - eine Mischung aus Tanz und Skaten - geplant.

In den vergangenen Jahren hatte eine spektakuläre, 150 Meter lange Eisbahn zu dem Industriedenkmal gelockt.

In der Saison 2021/2022 kamen mehr als 30.000 Besucher.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: