Streit eskaliert in Wohnung: 41-Jähriger erleidet lebensgefährliche Stichverletzungen

Essen - Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung in Essen (NRW) ist ein Mann am späten Donnerstagnachmittag lebensgefährlich verletzt worden. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen. Die Mordkommission ermittelt.

Im Fall der Auseinandersetzung in Essen ermittelt die Mordkommission. (Symbolbild)
Im Fall der Auseinandersetzung in Essen ermittelt die Mordkommission. (Symbolbild)  © 123RF/ madrabothair

Gegen 17.15 Uhr waren ein 48-jähriger Vietnamese und ein 41-jähriger Deutscher (beide wohnhaft in Essen) in dessen Wohnung in Streit geraten.

Dabei erlitt der Deutsche lebensgefährliche Stichverletzungen und musste in ein Krankenhaus auf die Intensivstation gebracht werden. Mit welcher Waffe der Mann verletzt wurde, gab die Polizei jedoch nicht bekannt.

Einsatzkräfte nahmen den Verdächtigen noch am Tatort fest. Er kam in Polizeigewahrsam.

NRW- Justizminister Biesenbach voll des Lobes für Zentralstelle organisierte Kriminalität!
Nordrhein-Westfalen NRW- Justizminister Biesenbach voll des Lobes für Zentralstelle organisierte Kriminalität!

Nun wird geprüft, ob der 48-Jährige dem Haftrichter vorgeführt wird oder in eine Spezialklinik kommt.

Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: 123RF/ madrabothair

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: